Suche

Music, the Bizz & Rock'n'Roll

by Karla the Fox

Selbstständig als Bandcoach? Podcast mit Frühmorgens.

 

fruehmorgens-titelbild-2Jede Band, die es zu etwas bringen will, hat andere Ziele, einen anderen Charakter, eine andere Zielgruppe. Aber letztlich wollen sie doch alle nur eins: dass man sie hört.

fruehmorgens ariane

Ariane Schröder, ein kleines Multitalent im Bereich der Musikwirtschaft, steckt mitten im Prozess, sich selbstständig zu machen – als Coach für Musiker, die ihnen beibringt, wie man sich durch den Businessdschungel schlägt. Beispielthemen: „Vorbereitung auf Gespräche bei Kooperationspartnern (Label, Booker,…)“, „Kommunikationstraining – Wie erreiche ich meine Zielgruppe?“ oder „Organisation und Selbstmanagement – Das Leben im Griff“. Sie wünscht sich, dass auch Newcomer hörbar werden und möchte jede Band so individuell beraten, wie es nötig ist. Dennoch gibt sie auch Gruppenkurse und kann sich die Beschäftigung an einer Lehrstelle vorstellen. In welche Richtungen sich das Coaching später noch bewegen wird, ist offen – wie so vieles in Arianes spontanem, vom Zufall geprägten Leben!

Ich habe die Coachin, Moderatorin, Indie Label-Teilzeit-Angestellte und Bloggerin an diesem viel zu kalten Aprilsonntag in Mannheim getroffen. Eigentlich wollte ich das Interview mit ihr im Burger Restaurant Lenok’s aufnehmen… doch genau das, was wir so lieben, die Musik, war zu laut. Deswegen mussten wir nach dem Essen noch draußen auf den kalten, an die Tische geketteten Stühlen sitzen.

fruehmorgens-moderatorin

Auch wenn es nichts mit dem Thema zu tun hat und wir entgegen jeder Erwartung keine Bilder von unserem Essen gemacht haben, ist das Lenok’s zu empfehlen. Ich habe es tatsächlich durch seine Bilder entdeckt, die wie für „Internetmenschen“ gemacht sind. Wollte nun schon länger mal dort hin.
PS: Natürlich gibt es dort einen Spezial Einhorn Shake 😉

–> Frühmorgens – Blog / Homepage

 

Viel Spaß mit unserem Geschwätz auf offener Straße in den Mannheimer Quadraten.
Vielleicht habt ihr ja Bock, euch weiter über Ariana und ihr Angebot zu informieren.


 

Und aus Spaß noch ein paar Bilder vom Burgerladen:

Das ultimative Festivalgetränk aus meiner Heimat!

bembel alle dosen

Meine sehr verehrten Damen und Herren, Karla the Fox GmbH & Co.KG möchte Ihnen heute ein Getränk vorstellen, das Ihr Festivalerlebnis auf eine ganz neue Ebene heben wird. Ein Gebräu so fein und süßlich, dass es Sie zum Springen bringt. Es ist weitaus aufregender als das neuste Modell des iPhones und viel kostbarer als Vulkanwasser aus dem Himalaya. Halten Sie Ihren Nachbarn fest, damit dieser nicht umkippt und begrüßen Sie mit mir DAS Festivalgetränk der Saison 2017:

Bembel with Care!

bembel with care bitstrip snapchat

Bembel with what?!? *Kratzgeräusch, wie wenn ich was zurückspulen würde*
Bembel with Care. Wie „handle with care“ auf einer Kiste, nur dass man ein Wort ersetzt. Ein Bembel ist ein – in seiner Ursprungsform meist weiß-blaues – Behältnis, aus dem man im tiefen Hessen, wo dieses Getränk geboren wurde, Apfelwein in gerippte Gläser gießt.

Der Apfelwein galt lange Zeit als verstaubtes Getränk, das nur die alten Herren vom ländlichen Stammtisch zu sich nahmen. Es wurde immer nur in unpraktisch-schweren Glasflaschen verkauft – bis ein gewisser Benedikt Kuhn darauf keine Lust mehr hatte. Der Metalfan und somit vermutlich leidenschaftliche Festivalgänger wollte das geliebte Getränk aus seiner Heimat in eine praktische Dose packen und mit auf den Zeltplatz nehmen. Er tat es einfach und baute in den letzten Jahren eine der kreativsten Marken der Region auf.

bembel with care unicorn
I’m a Unique-Corn. Adore my glam.

Denn Bembel gibt es nicht nur als puren Apfelwein oder Mischgetränk… Es gibt unter dem Flaggschiff der Bembel-Crew auch das legendäre Bixxeschubbse, eine Sportart, die bald olympisch werden sollte! 😀 Kurz später wurde ein Schaumwein herbeigezaubert, ein Trinkspiel, regelmäßig coole Aktionen (die meist über Facebook verbreitet werden) zum Mitmachen und seit allerneustem gibt es auch das „Bembällchen“ – Apfelwein in Sorbetform. Eis mit Alkohol, ebenfalls im kleinen Mitnehmformat! Genial.

Die Marke, die im Mannheimer Jungbusch nicht weit von der PopAkademie sitzt, hat schon mehrere Design-Preise gewonnen. Eigentlich ist sie auch nicht mehr ganz neu und dürfte vielen bereits ein Begriff sein. Doch erst jetzt ist das Getränk deutschlandweit erhältlich und auch schon in ausgewählten Shops im Ausland zu haben. Irgendwie kommt es mir vor, als hätte Bembel with Care im Verlauf des letzten Jahres endgültig den Durchbruch in der Getränkewelt geschafft und bewegt sich bald in einer Liga mit den ganz Großen. Ein Applaus bitte. *klatsch*

dont panic
Abend. Stimmung. Festivals!

Ich und dieses Getränk, wir haben eine ganz besondere persönliche Verbindung. Ich kann nicht genau sagen, ob es eine treue Freundschaft ist… oder ob es versucht, mich umzubringen 😛
Das liegt vermutlich zu einem großen Teil daran, dass ich aus Hessen komme und in meinem Heimatdorf das „Äbbelwoifeschd“ eines der größten Events des Jahres bildet. Ein bisschen wie Wacken, man trifft da sogar Leute, die man sonst das ganze Jahr über nicht gesehen hat und trotzdem von Herzen liebt. Nicht nur dieses Fest hat einige prägende Eindrücke in meinem Hirn hinterlassen… auch das erste Mal, dass meine ganze Clique auf einmal in bester Stimmung war (auf einem als „die Schneebarparty“ in die Geschichte eingegangenen Event), wurde vom Apfelwein ermöglicht.

bembel with care vegan flatlay
Apfelwein ist genauso vegan wie alle Lebensmittel auf diesem Bild! Inklusive dem wunderschönen eingepackten Stück Räuchertofu.

Heute möchte ich meine Freude darüber teilen, dass es das Zeug gibt. Es ist für die kommenden Sommerfestivals schon fest eingeplant 😉
Bembel gibt es in den Geschmacksrichtungen Pur, Sauer-gespritzt (Schorle), Cola und Kirsch (die allerdings unbeliebteste Sorte). Es ist garantiert vegan und das kalorienärmste alkoholische Getränk überhaupt! Was spricht also noch dagegen, sich mit diesem Zaubertrank einzudecken? Für Einsteiger würde ich die Cola-Mischung empfehlen. Das schmeckt eigentlich fast jedem.

bembel with care dusche 2
Äbbelwoi geht immer noi. Überall.

So now the big question: Zu welchem Festival würdet ihr Bembel with Care dieses Jahr am ehesten mitnehmen? Welche Sorte würdet ihr gerne probieren? Foxxy loves the Cola and the sour ones…

Viel Spaß mit der beginnenden Open Air- und Grillsaison! Wenn wir alle zusammenhalten und brav unsern Teller aufessen, wird’s auch endlich wieder wärmer. Ich glaube fest daran!

~ xoxo ~ ❤
Foxxy

bembel teleshopping bearbeitet
Rufen Sie noch heute an und erhalten Sie den exklusiven „Bembel Dreier Pack“ zum Freundschaftpreis! 69% Rabatt für alle Kunden am Telefon!

Blogger Wichteln. Oder: Ich hab Stoff für meine Sleaze Kutte!

danke

Ist das schön. Man kommt nach sieben Stunden Uni nach Hause und kann ganz nebenbei einen Artikel aus den Ärmeln schütteln während im Fernseher munter Galileo läuft.
Es geht heute nämlich nur darum, dass ich Danke sagen wollte 🙂 Danke für die Idee mit dem Blogger Wichteln und für das, was ich von Sarah.shopaholic als Ostergeschenk geschickt bekommen habe! Und Danke an Nessi, die bei der Post für mich eingestanden ist, als ich keinen Geldbeutel und somit keinen Perso dabei hatte…

Die Idee wurde durch eine Facebook Gruppe bekannt und von der Autorin dieses Blogs hier ins Leben gerufen: Emily and Family testet. Es lief scheinbar nicht alles optimal, zum Beispiel kamen ein paar Päckchen zu spät, aber die Grundidee war schön und simpel: Bloggerinnen aus den verschiedensten Bereichen haben sich eingetragen und sollten einer zufälligen Wichtelpartnerin ein kleines Ostergeschenk senden.

Mir wurde Svenja von freiveganlife „zugeteilt“. Ich hoffe, ich habe einigermaßen ihren Geschmack getroffen, als ich ihr mein veganes Carepaket zusammen gestellt habe :3 Natürlich wurden noch ein paar Sticker und ein netter Brief beigelegt, immerhin geht es darum, sich untereinander zu vernetzen.

vegane box
Vegane Knabberkiste…
stoff leomuster
Die tollen Stoffe in Nahaufnahme

Bekommen habe ich ein überraschend großes und vielseitiges Paket von meiner lieben Namensvetterin Sarah Bü. Zu ihrem Blog geht’s hier lang: sarah.shopaholic.
Es sind eine Menge kleinerer Beauty Artikel darin, Tee, Schokohäschen und so weiter. Die Schokoladentafel hat es nicht mal bis zum Shooting überlebt und die Glossybox ist wie ein cooler Insiderwitz unter Blogger Girls. So weit so gut aber auch gewöhnlich, darüber hätte sich fast jede der Teilnehmerinnen gefreut.
Fast aufgesprungen bin ich aber, als ich die Stoffe gesehen habe, die Sarah beigelegt hat. Da hat wohl jemand wirklich auf meiner Seite vorbei geschaut, die passen perfekt! Das schwarze Kunstleder und die schwarz-roten Leopardenflecken, die Reißverschlüsse und das türkisene Leoband – mega. Danke, danke, danke!
Mit den Stoffen kann ich endlich meine Jeanskutte, die ich von Capricorn Rockwear bekommen habe, aufmotzen. Passend dazu gab’s noch Nieten von meiner Mutter (geiles Ostergeschenk, ich weiß ^^) und der Heißkleber und die Nähmaschine stehen auch schon bereit. Das Highlight wird mein Dr. Feelgood-Backpatch.

Also nochmal Danke an alle. Auch an Jessy, die schon zugesagt hat, dass sie mit mir die Weste basteln wird. Dann kann der Festivalsommer ja kommen…

glossybox

blau-weste-schulteralt-klein
Diese Kutte wird bald sehr sleazy…

Schallplatten als Foto-Kunst? (die 500 besten Alben aller Zeiten)

worldrecords eagles

Hattet ihr angenehme Ostertage? Das Wetter hielt sich ja in Grenzen.
Ich habe ein paar schöne Filme mit meinem Freund gesehen, wir waren am Frankfurter Flughafen auf dem Rollfeld und dann gab es noch ein paar Verwandtenbesuche (so typisch Ostern halt) und die Geburtstage von meinen zwei besten Mädels. Ein beschäftigtes verlängertes Wochenende also 🙂 Trotzdem muss ich mir kurz die Zeit nehmen, um an einem Projekt zu arbeiten, das wir derzeit in der Popakademie als Aufgabe gestellt bekommen haben.

Es geht um den Fotografen und Künstler Kai Schäfer. Sein großes Projekt heißt „Worldrecords – made in Germany“ und ist vom Prinzip recht simpel: Kai fotografiert Vinylschallplatten auf optisch und zeitlich dazu passenden Plattenspielern. Straight von oben, so belichtet, dass es aussieht wie gemalt und man jede einzelne Rille im Material erkennt. Diese Bilder zieht er dann auf eine überdimensionale, imposante Größe.
Obwohl das Konzept so einfach ist, ist noch niemand vor ihm auf die Idee gekommen und bis heute macht es keiner in diesem Stil nach. Manche der Werke sind von den Künstlern signiert (mitunter von Lemmy und Lars Ulrich!) und fast alle Platten, die für dieses Projekt ausgewählt werden, stehen auf der Liste Die 500 besten Alben aller Zeiten“ der Musikzeitschrift Rolling Stone.
Die einzigen Ausnahmen von der Bestenliste gibt es, wenn ein Künstler es verdient hat, dass sein Werk auf so einem Foto festgehalten wird und er es zu einem besonderen Anlass von Kai überreicht bekommt.
Viele seiner Fotos wurden auch schon privat versteigert.

worldrecords mj
The King of Pop: Michael Jackson

Die Aufgabe meiner Projektgruppe ist es, ausgewählte Bilder der Worldrecords-Sammlung in Mannheim auszustellen. Details wie Zeitpunkt und Ort werden in diesen Tagen geklärt. Jedenfalls ist es ein schönes Projekt und unsere Truppe sprudelt über vor Ideen, wie man dieses Bilderkonzept zum Beispiel durch Instagram verbreiten könnte. Dafür brauchen wir früher oder später Blogger, Musiker, Kunstliebhaber und andere Influencer, die sich für das Projekt begeistern können und eventuell Lust hätten, sich die Bilder in (Über)Lebensgröße in Mannheim anzusehen. Wir versuchen, auch dorthin bekannte Musikkünstler einzuladen, doch noch ist es ein kreativer Prozess.

worldrecords joy devision
Joy Division – Unknown Pleasures

Zuerst genügt es, zu wissen, dass es dieses Projekt überhaupt gibt. Das eröffnet die Frage: Wenn ihr es euch frei aussuchen könntet, welches Album hättet ihr gerne auf solche Weise abgelichtet? An welchem Longplayer hängen euer Herz und viele besondere Erinnerungen? Denn genau darum geht es dem Künstler. Musik und Erinnerungen optisch abzubilden und greifbar zu machen.

Wer Interesse an dem Ganzen hat, kann sich schon mal melden. Nähere Infos folgen so bald wie möglich. Bis dahin genießt die Liebe zum Detail in der Worldrecords-Sammlung by Kai Schäfer 😉

Facebook Seite: Worldrecords by Kai Schäfer

worldrecords dr.dre
Dr. Dre – The Chronic
worldrecords elvis2
Alte Sun-Aufnahmen von Elvis Presley

 

worldrecords acdc
AC/DC – Back in Black

Just to name a few examples…

 

„So viel Zeit“: als Filmkomparse nach 1987 zurück

so viel zeit komparsen

Kennt ihr diese Momente? Da kommt man nichts ahnend auf Facebook, wischt kaum zwei mal über den Bildschirm und schon bekommt man von gleich mehreren bekannten Gesichtern einen Status angezeigt, der irgendwas von „Filmset“ sagt. Auf den Bildern dazu sehen sie aber genauso aus, wie du sie kennst. Von der letzten Party.

Das ist mir vor ein paar Wochen genau so passiert. Ich habe natürlich direkt nachgefragt, was da los ist und heraus kam, dass einige meiner Freunde und Partymonium&Co.-Bekannten als Komparsen für einen Film gecastet wurden, der teilweise im Jahr 1987 spielt. Sie durften dabei als Konzertgänger bzw. Backstagegirl auftreten. „Darsteller“ Marc Van Halen bringt es auf den Punkt:

„Im Grunde wurden wir dafür bezahlt, dass wir etwas tun, was wir sowieso immer tun.“

Mal ganz ehrlich, wie geil ist das denn?! 😀

Seine Freundin, Celine Lawless, ist darauf gestoßen, als sie eine Anzeige auf der Website der WAZ gesehen hat. Gecastet wurde von der Agentur Eick. Celine: „Diese Rollen sind natürlich wie für uns gemacht, es war klar dass wir genommen werden.“
Herzlichen Glückwunsch erst mal dazu. Hätte ich das früher gewusst, ich fürchte, ich hätte es versucht.

so viel zeit 80er gruppe
Gute Laune am Set. Und so sehen typische Partymoniumgänger aus 😉

so viel zeit crew

In „So viel Zeit“ spielen echte Stars wie Jürgen Vogel, Jan Josef Liefers, Klaus Meine und Rudolf Schenker mit!

Auch Nick Romeo Reimann, den einige noch von den Wilden Kerlen als Nerv kennen dürften, ist mit von der Partie. Die Handlung des Films in Kurzform: „Er handelt von einer Band aus Bochum [Bochums Steine], die 1987 kurz vor dem Durchbruch steht. Doch es gibt Streitigkeiten untereinander, wodurch es bei einem ihrer Gigs zu einem Unfall kommt. Die Band trennt sich darauf. 30 Jahre später leidet der Gitarrist an einer tödlichen Krankheit und versucht, die Band noch einmal zusammen zu bringen.“
Produziert und gedreht wird der Film von der UFA Fiction (u.a. „Der Medicus), der Dreh wurde gerade am 5. April beendet und der Kinostart ist für Frühjahr 2018 geplant.

so viel zeit bochumer steine
„Bochums Steine“ (Quelle: UFA Fiction Pressematerial)

Celine und Marc haben treffend festgestellt, dass die Rollen und der ganze Film wie für die Monium-Crew gemacht sind. Da würde es doch fast Sinn machen, nächsten Frühling eine große Premierenparty zu veranstalten und einfach ein ganzes Kino auszubuchen…

So wurde am Set getrickst

Damit es auf dem Konzert nach mehr Publikum bzw. Komparsen aussieht, wurde kräftig mit den Kameraeinstellungen getrickst. Da musste sich die Menge auch mal von der einen in die andere Ecke der Zeche Bochum bewegen. Solche Techniken sind jedoch Gang und Gebe in der Filmbranche und daher auch nicht weiter verwerflich. Eigentlich sollten 800 Leute gecastet werden, am Ende waren es nur 300.

so viel zeit komparsen 2
Danke Celine und Marc für das Interview!

so viel zeit shannen und marco

Alle Darsteller, die keine perfekten 80s-Outfits aufweisen konnten (fast alle), wurden vom Filmteam ausgestattet. Unsere Crew hingegen fühlte sich vermutlich wie an fast jedem Wochenende, inklusive Haarspray, Kajal und Bandana.
Die Drehtage dauerten von morgens früh bis einmal abends um 11 und das andere Mal bis 3 Uhr nachts. Bezahlt wurden jeweils 150 Euro pro Tag. Es war also ein anstrengender Spaß, aber es hat sich gelohnt.
„Es war ein Festival, bloß ohne Bands“, meint Marc. „Wir hatten eine mobile Box dabei [auf der mitunter Cinderella lief] und ordentlich Stimmung gemacht.“

Oh damn it, es tut fast weh, nicht dabei gewesen zu sein.
Ich glaube, ich bin nicht die einzige hier, die unglaublich gerne mal nach 1987 zurück reisen würde…
Wenn ich mehr über den Film erfahre, setze ich euch up to date ❤

UFA Fiction – alle aktuellen Infos zu „So viel Zeit“

take me to the 80s

#metalstyle – Geheimtipps & aufstrebende Marken

treppe shirt 7sins

Vor einiger Zeit habe ich versucht, eine Liste von Marken und Designern aufzustellen, die geeignete Klamotten und Accessoires fürs nächste metallbelastete Festival oder Konzert herstellen. Leider ist diese Liste völlig unsortiert. Große und kleine Marken, Firmen, Versandshops, Kaufhausketten, Einzelpersonen, die euch nebenher euer Zeug aufhübschen,… alles quer Beet. Ich habe noch nicht mal von all diesen Marken etwas bestellt. Von manchen weiß ich nur, dass sie existieren, mehr nicht. Ausgewählt habe ich sie, wenn ich irgendwo Bilder von ihren Produkten gesehen habe, die mir gefallen.

Damit das Alles etwas übersichtlicher und sinnvoller wird, dachte ich mir, ich gehe auf Ostereiersuche. Ist ja eh bald Ostern 😀 Und dann gibt es einen schön sortierten Osterkorb, aus dem sich jeder das rauspicken kann, was ihm gefällt.
Das funktioniert, indem jeder ein Ei in der Kommentarwiese versteckt. Soll heißen, jeder darf seine Geheimtipps und Empfehlungen raushauen, wenn er ein gutes Label kennt, das alternative Kleidung herstellt oder verkauft. Ihr könnt auch gerne eins nennen, das ihr nicht empfehlen würdet, natürlich nur mit Begründung.

balance shirt 7sins

Wunsch und Ziel ist es, eine Übersicht über alle die zu erstellen, die sonst nicht so leicht zu finden sind, mit Bewertung und kurzer Beschreibung. Ihr könnt es gerne nutzen, um euer eigenes Unternehmen oder das von Freunden zu verbreiten.

Gute Shops sind leider oft versteckt. Wir müssen sie finden.

Ich fange an und zeige euch meine schönsten Eier (..okay, das klingt irgendwie falsch xD).
Zufällig, wegen dem Fuchsmotiv, gefunden habe ich Designerin und Tattookünstlerin Pinky mit ihrem Label 7Sins. Die Schweizerin bedruckt alle Teile selbst von Hand und zeichnet auch die Motive selbst. Ihre Kollektionen sind nicht ganz günstig, aber das ist Qualitätsware nie und Dank mir könnt ihr einen Rabatt von 15% auf jedes Teil abstauben. Einfach im Bestellvorgang den Gutscheincode shopping_with_karla eingeben und erledigt. Die Shirts sind echt toll, weil sie eben so für-jeden-Anlass-tauglich sind, ultra leicht und bequem, nicht zu eng anliegen (das mag ich meistens nicht) und die Motive wirklich mit viel Liebe zum Detail gezeichnet wurden. Das Shirt, das ich auf den Bildern hier trage, stammt von 7Sins.

rot-jeans-hupfen-klein
Jeansjacke von Capricorn Rockwear

Einige Monate vorher schon durfte ich ein Teammitglied der Metalbörse kennenlernen. Der wandernde Metalmarkt hat eine eigene Marke gegründet, Capricorn Rockwear. Sie beschränkt sich auf Basics wie Hoodies, Jacken und Kutten. Hier ist Funktionalität der ausschlaggebende Punkt. Eine coole Kutte oder Jeansjacke braucht einfach jeder Rocker und manchmal wird es abends auf den Open Airs etwas kälter. Dann könnt ihr euch in die Pullover von Capricorn reinflauschen und alles ist super. Naja, zumindest der Teil. Ob die Band auf der Bühne auch super ist, dafür haften wir nicht :p

Erstaunt war ich, als ich gesehen habe, dass auch der Dunkle Parabelritter, der vermutlich bekannteste Metal Youtuber (hier im Interview) eine eigene Fairtrade Modemarke gegründet hat. Sie heißt Von Tiling und ist hier zu finden. Im Video mehr Infos.

rantipole
Fashion + Pic by Rantipole

Ebenfalls Fairtrade und zu 100% vegan ist das Mannheimer Punklabel Rantipole. Die Gründerin habe ich auf dem Mittelaltermarkt in Worms getroffen und sie ist derzeit auf der Suche nach Spendern für ihre Crowdfunding Kampagne. Die Rohstoffe, die Rantipole verwendet sind nämlich ethisch aller erste Sahne – was sie allerdings etwas teurer macht. Deswegen braucht Rantipole Unterstützung und man selbst kann eventuell etwas fürs Gewissen tun 😉

Interessant, wenn auch nicht gerade Metal, ist der Shop von Pamela Des Barres. Der / das berühmteste Groupie der Welt vertreibt eigenen Merchandise, hat aber auch einen Vintage Closet mit Kleidern, wie man sie zu ihrer Zeit getragen hat. Hippiefeeling für die Haut und bestimmt perfekt fürs nächste Coachella, falls da irgendjemand hier hin möchte.

Und dann ist da noch der Super-Durchstarter The Rogue and the Wolf. Diese Marke, die hauptsächlich Schmuck für Gothladys vertreibt, war plötzlich da. Wie aus dem Nichts, aber dann in aller Munde. Sie haben in Sachen Marketing einfach alles richtig gemacht.

Earth witch in touch with emerald and her 'Worshipper' midi ring.💚Have a magical week witches.🔮 ⠀

A post shared by ➕💀 The Rogue + The Wolf 💀➕ (@rogueandwolf) on


Shirt: wie erwähnt, 7Sins

Jacke: selbst bearbeitet, Second Hand erhalten, ursprünglich H&M (ähnliche gibt’s überall)

Hose: gibt’s derzeit für 30 Euro beim EMP, eigentlich 50 Euro (wäre der Stoff nicht so steif, wäre es meine neue Lieblingshose)

Ich freu mich auf eure Vorschläge.

foxxy back railroad
heart shirt 7sins

musik hören 7sins

Hört gerade: Guns’n’Roses – „Paradise City“
Weil es selbst in einem verlassenen Hafengebiet schön ist, wenn die Blüten kommen und die Sonne scheint.

Instagram ist wie eine High School in den USA…

peace
#prom #dress #exchangestudents #meandthegirls

Wenn ich eine Sache in den USA, wo ich das 11. Schuljahr als Gastschülerin verbracht habe, lernen konnte, dann, dass jedes Klischee, das man in den High School Filmen und Serien sieht, wahr ist. JEDES!
Ja, ich war eine von denen, die es in der Schulzeit in die Ferne gezogen hat und die schon immer sehr selbstständig waren. Ganz einfach war das High School Jahr letztlich nicht, aber heute soll es um eine fast schon soziologisch fundierte Beobachtung gehen, auf die ich sehr stolz und gleichzeitig etwas schockiert darüber bin.

tennis team
#sports #tennis #blueridgetigers #bbqfun #bestteamever

Alltag in einer High School.

Es gibt die Cheerleader und die Basketballer, die Pfadfinder und die Marching Band. Ständig geht es darum, dass irgendwo der eigene Name mit Sternchen an der Wand steht. Es kommt in der Mensa zu Prügeleien (meistens zwischen eifersüchtigen Mädchen), alle fahren mit gelben Bussen an und an der Innenseite der Spinte hängen Bilder von Freunden. Jeder ist in einer AG und definiert sich darüber. Mädels werden ungewollt schwanger, glauben aber immer noch, dass Maria ihren Jesus jungfräulich bekommen hat. Es gibt den großen Prom, Homecoming, Schönheits- und Talentwettbewerbe, eine Theatergruppe, für jedes Projekt Castings, die absurdesten Schulfächer, in jedem Raum hängt eine US-Flagge, die Tests sind Multiple Choice, Schüler treffen sich nach dem Unterricht im Fitnessraum und Freitags abends beim Football Spiel rennen die Maskottchen herum. Nenne mir irgendein Klischee – und ich sage dir, dass es stimmt!

baseball
#baseball #greenville #homerun

Eine super Gelegenheit, euch mal ein paar uralte Bilder aus South Carolina, Amerika zu zeigen.

Nur was hat das jetzt mit Instagram zu tun?

Mir ist aufgefallen, dass nirgendwo so schnell Followerzahlen steigen und sinken wie bei Instagram. Typischerweise läuft es so: Man postet einmal ein Bild, das man schön findet, vielleicht weil eine Katze mit drauf ist. Dann setzt man natürlich ein paar Hashtags, die mit Katzen zu tun haben. Nach wenigen Sekunden folgen einem unzählige Profile, die sich nur mit süßen flauschigen Tieren beschäftigen. Weil sie denken, man liebe Katzen (oder ist eine..) und würde ihnen sofort zurück folgen. Nach spätestens ein paar Tagen, wenn dein nächstes Foto kommt, merken sie: Du bist Gitarristin! Das passt doch nicht mehr so ganz zum ihrem Feed, ein Gegenfollow können sie kaum noch erwarten und schon bist du wieder weg aus ihrer Aboliste.
So in etwa läuft das eigentlich bei jedem Thema, das im eigenen Leben einmal vorkommt und dann nie wieder.

photography
#beauty #whitedress #model #senioryear

Ähnlich war es in den USA. Wenn du dort ankommst und sagst, du bist Austauschschülerin aus Deutschland, dann kommen hunderte Fragen. Jeder interessiert sich plötzlich für dein Heimatland und Europa, findet dich toll und super exotisch. Es kommen mehr und weniger informierte oder logische Fragen. Wie: „Warst du schon mal auf dem Okotoberfest?“ oder „in Amsterdam / auf dem Eifellturm?“ „Habt ihr da auch Autos aus anderen Ländern?“, „Lebt Hitler noch?“, „Bist du mit dem Schiff gekommen?“ oder, immer noch mein Favorit: „Ist Deutschland ein Staat von Kanada??“
Ja, die Amis sind, was Geographie und andere Länder angeht, nicht so bewandert… Jedenfalls haben viele ihr Heimatland noch nie verlassen. Den Vergleich zu den Followern bei Instagram ziehe ich, weil das Interesse der anderen Schüler genauso schnell wie es gekommen ist, auch wieder verschwindet. Sie wissen, dass du eh nur für kurze Zeit da bist. Wozu also eine Freundschaft aufbauen? Entweder du passt perfekt zu ihnen (dann bleiben sie deine ‚Follower‘) oder sie haben keine Fragen mehr über Deutschland, merken, dass du auch nicht mehr darüber zu erzählen hast und wenden sich wieder ab.

car ride
#joyride #summer #girls

#richbitch #funtimes #blessed

Wem die Schüler aber immer hinterher laufen, das sind die eh schon beliebten Leute. Oder denen, die makellos aussehen. Es ist wirklich so…. wie auf der Fotoplattform. Entweder du bist schon Wer, dann suchen alle gezielt nach deinem Namen und wollen jeden Mist aus deinem Leben wissen. Vielleicht wollen sie sogar das selbe Klopapier wie du kaufen.
Oder du schaffst es, dich und dein Leben so gekonnt zu inszenieren, so perfekt durchzustylen und auf ein Image zuzuschneiden, dass sie dir dadurch in Massen nachlaufen. Du hast alles, du kannst alles, du kennst jeden und du warst überall dabei. Wenn du den Gang entlang kommst, weichen dir die schüchternen Kids nach links und rechts aus und sie beneiden dich für deine Schuhe und deine Handtasche. Dann hast du Insta / High School Fame.

Dann gibt es noch die Kreativen, die wirklich etwas zu bieten haben, deren Output aber rein optisch ist. Friseure, Designer, Make Up-Artists, Konditoren. Alles, was schön aussieht. Dazu habe ich kein genaues Äquivalent aus der Blue Ridge High School, aber es ist einfach alles etwas oberflächlicher und gehaltloser. Tatsache ist, dass sich gleich und gleich gerne gesellt. Nirgendwo sitzen die Menschen so streng nach Hobby und Talent oder sozialem Ansehen getrennt wie in einer Amerikanischen Mensa. Das hält dann auch. Genau wie ‚echte‘ Follower auf Instagram, die wirklich deine Interessen teilen.

pink black dream car
#cadillac #cargoals #bling

Werde ich jetzt beleidigt meinen Account löschen? Niemals! 🙂 Viel zu gerne scrolle ich sinnlos durch meinen Feed, spioniere Freunde und kleine Sternchen und stelle Fotos online, die mir gefallen. Mein Feed bleibt auch so natürlich ungleichmäßig wie er ist. Ich kann euch aber sagen, dass es dadurch – gerade als Band – nicht leicht ist, durch diese Social Media Plattform neue Fans zu gewinnen. Bereits treue Fans zu halten funktioniert gut. Die wollen Fotos aus dem Backstage und von euch zuhause sehen, auch wenn jedes einen anderen Filter und andere Sonneneinstrahlung hat und es darf sogar mal eins verpixelt sein. Alleine dadurch berühmt zu werden, wird aber nicht ohne Weiteres funktionieren. Da sei euch eher YouTube ans Herz gelegt, oder je nach Genre Soundcloud.
Blogger wie ich können den Instalook theoretisch perfektionieren. Allerdings müssen sie dann eben ihr gesamtes Leben (oder zumindest den Schein davon) anpassen. Ist mir persönlich dann doch zu künstlich.
Was ich noch jedem empfehlen kann, der nicht genau so schnell Follower verlieren wie sammeln will, denn das ist wirklich frustrierend: Benutzt nur Hashtags, die wirklich mit eurem Thema oder eurem Unternehmen zu tun haben. Ihr habt Geburtstag und postet #cake? Dann habt ihr zehn Sekunden später lauter Bäcker und Kochbuchschreiber, die euch folgen. Dabei seid ihr tourender Roadie, der sich vom Catering ernährt….. Das bringt irgendwie keinem was.

april 008
#sister #home #dogs

In den United States of America macht man sich außerdem schon beim ersten Sehen tausend Komplimente, doch nicht alle davon sind ernst gemeint.
Kommt einem auch irgendwie bekannt vor, oder?
„Awesome!“, „Great“, „Good Job“, „Beautiful <3“, klatschende Hände und erhobene Daumen. Ich sage nur: God bless Instagram.

Cheers! Eure Foxxy
(die hier eine Katze ist, weil Halloween war)

PS: Kaufen bringt auch nichts, selber Effekt :-*

kitty cosplay

 

The Experiment:

CeBIT (#rtb17) & Musikmesse Frankfurt – eure Erfahrungen

europaallee

Hey Leute, ich vermute, an so einem Wochenende wollt ihr das schöne Wetter draußen genießen. Es gibt aber nicht nur die Möglichkeit, faul an Flussufern herumzusitzen und zu grillen – man kann in dieser Zeit des Jahres auch auf super viele Messen, Conventions und Konferenzen gehen. Letzte Woche ging die CeBIT in Hannover zu Ende, nächste Woche startet die Musikmesse in Frankfurt und ich befinde mich im Moment sowohl zeitlich als auch thematisch genau dazwischen.

cebit screenshot rtb

Auf die CeBIT werde ich nächstes Jahr auf alle Fälle gehen. Dieses Jahr habe ich zu spät erfahren, dass es im Rahmen dieser großen und wichtigen Technikmesse eine Veranstaltung namens Rock the Blog gibt! Unter dem Hashtag #rtb17 findet ihr zur Zeit überall Impressionen vom Freitag, den 24. März. 800 Besucher sollen laut Veranstalter da gewesen sein. Mich würde interessieren, ob welche von euch darunter gewesen sind. Wie waren eure Eindrücke?
Ich habe mir in den letzten Tagen schon einige Key Notes und Interviews angesehen (gibt es alle in der MEDIATHEK) und bin mir noch nicht ganz sicher: Die Themen sind super, top aktuell, größtenteils tolle Speaker und Informationen aus erster Hand. Infos, die nicht auf Halbwissen von Anfängern basieren. Da Sprechen die Agenturen, die Langzeitblogger und die Juristen selbst. Allein schon deswegen, und weil es bestimmt eine super Möglichkeit zum Netzwerken ist, möchte ich da 2018 auf jeden Fall hin.
Doch was herrschte dort in Hannover für eine Atmosphäre? Nach den Vorträgen werden häufig wenige Fragen gestellt, sie kommen nur mühsam, es wirkt ruhig und gerade bei den Videos vom letzten Jahr kommen mir die Stuhlreihen oft nur halb gefüllt vor. Muss diese Veranstaltung erst wachsen und das Thema an Relevanz gewinnen? Oder herrscht da – wie leider auch auf vielen Blogs… – mehr Schein als Sein? Oder trügt der Schein gar und es war der absolute lebhafte Hammer? Kann ja sein 🙂

Liebe Blogger und sonstige Rock the Blog Gäste, ihr seid aufgerufen, von der echten Situation vor Ort zu erzählen!
Nächstes Jahr wird die CeBIT übrigens vom 11. bis 15. Juni (nicht mehr im März!) stattfinden und soll mehr einem Open Air Festival der Digitalisierung gleichen als einer trockenen Ausstellungsmesse.

becks stage

Und die Musikmesse? Die findet kommendes Wochenende in Frankfurt am Main statt. Letztes Jahr war ich dort, das war eine der ersten Presseakkreditierungen für meinen Blog. Begleitet hat mich mein Freund und vor Ort haben wir noch ein paar Freunde getroffen. Ein schönes Erlebnis und eine Sache, die ich Leben mal gemacht haben musste. Es haben diverse Bands gespielt (wir haben z.B. Jupiter Jones gesehen), es gab einen Street Food Market, es spielen immer mal wieder Starmusiker im wirklich aller engsten Kreise vor ihren Fans… aber insgesamt richtete sich diese Messe fast nur an praktizierende Musiker. Das bin ich eben nicht. Ich glaube, ich hatte mir mehr ein Event Richtung Reeperbahn Festival erhofft. Bei dem die komplette Branche anwesend ist, ihre Stände hat, man Newcomer und Geschäftspartner entdeckt und sich ein Netzwerk aufbauen kann, auch wenn man wie ich weder musiziert noch ein Studio betreibt oder Klaviere verkauft.

nikki strings
Bass Strings by Nikki

Wie sind eure (nun geht es eher an die Musiker/Musikbegeisterten als an die Blogger) Eindrücke von der Musikmesse? Lohnt es sich, das angeschlossene Festival zu besuchen, bei dem Bands in der ganzen Stadt spielen? Wie eng sind diese kleinen Shows mit den Ausstellungen auf dem Messegelände verbunden? Was war vielleicht euer Highlight bei bisherigen Besuchen? Würde sich für mich ein Spontanbesuch ohne Presseausweis lohnen weil es eben doch noch die eine Ecke gibt, in der sich Booker, Marketer und A&Rs treffen? Helft mir (und vielleicht ein paar anderen Unentschlossenen)!

Hier geht’s zum Beitrag zur Musikmesse vom letzten Jahr.

 

PS: Beim Future Music Camp in der PopAkademie werde ich in einer Gruppe sein, die etwas zum Thema „Virtual Reality – Die Zukunft der Musikvideos?“ vorstellt und Dank meines Freundes Jizzy werde ich vielleicht irgendwann in Zukunft auch die Gamescom besuchen.
Dann fehlen ja nur noch besagtes Reeperbahn Festival und SXSW auf meiner Wunschliste…

 

The Portrait: John Elliot of Confess

confess band

Here are 10 ‚more or less random‘ questions to John Elliot Confess, singer of the Swedish Sleaze band everybody loves right now. They dropped an incredible debut album („Jail“) and now, just some weeks ago, released their new work „Haunters“. It’s time to get to know John a bit better, because I personally think this band is gonna be big.
If you are from Germany and you want to see them live in the nearer future, you should go to the 13th Anniversary of the Paunchy Cats Inn Bar.

confess john elliot

1. What’s the best place in Stockholm?
It depends. If you are talking about nightclubs and you’re a rock’n’roller I would say Pub Anchor or Harry B James. I personally dig a place called ”Bröderna ohlsson”. If you’re in town you should check it out.

2. Did you ever have a vocal coach? If so, since when?
Nope. I have a CD with exercises that I try to sing along to from time to time.

3. Apple or Pineapple?
iPhone 7
[I was talking about the fruits, but well, whatever xD]

4. What were the most expensive concert tickets you ever bought?
Probably Guns’n’Roses tickets for this summer. But I got them as a gift.

5. You can’t go three days without…
Coffee & snus (Swedish tobacco)

6. What’s your favorite movie?
Hmm, that’s a hard one. Don’t know if I have a favorite one. But you know, you always have some that you’ve watched 1000 times. I like Sci-Fi and Horror movies a lot.

7. Joan Jett or Lita Ford?
Joan Jett.

8. Why did Ricky leave again so early?
Cause he couldn’t give the band 100 %.

9. Do you have any pets?
Nope

10. Your band’s name is Confess. So go on, confess something to us that you held back until this very moment :p
I love watching cooking shows on TV.


Website
Facebook
Youtube

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑