Was Bülent Ceylans Freunde übrig lassen

– Oder: Das merkwürdige Leben als Servicekraft –

Ich suche ja schon ewig nach einer Gelegenheit, um mal von meinem kleinen Nebenjob im Mannheimer Capitol (ein Konzerthaus, nicht die habgierige Hauptstadt von Panem…) zu erzählen. Endlich habe ich eine gefunden: Die Premiere von „Kronk“, dem neuen Programm von Urmonnemer Bülent! (Bitte auch nicht verwechseln mit Gronkh…..)

So spannend ist das meistens nicht. Man verkauft halt Getränke, putzt Theken, führt Leute auf ihren Platz und hängt Jacken auf. Man weiß nie genau, wie lange es dauert und manchmal ist das Publikum anstrengend, an anderen Tagen cool drauf. Am meisten Spaß macht es eigentlich, zu gucken, wer zu was für einem Programm kommt. Zielgruppenanalyse Deluxe.

bülent Feuerzeug
Autogrammkarte musste sein..

Generell: Ich möchte diese Chance nicht missen. Nirgendwo bekommst du einen besseren Überblick über das, was gerade durchs Land tourt, als in einem Veranstaltungshaus. Das Capitol hat schon einen Schwerpunkt auf Classic Rock, Evergreens und intellektuellen Alleinunterhaltern, doch theoretisch kann jeder dort auf der Bühne auftreten und man lernt schon durchs Gespräche-Belauschen von der Roadcrew beim Cola-Kisten-Schleppen so einiges (..wenn man in der Unterhaltungsbranche arbeiten mag). Und für diese 4 bis 5 Stunden, die man da rumspringt, zählt nur das Wohl des Gastes und die wichtigen Entscheidungen im Leben, die man mittlerweile zumeist per WhatsApp treffen muss, kümmern dich einen Dreck.

Nun waren also gleich 3 Vorstellungen von Bülent Ceylans neuem Comedy-/Musikprogramm im Hause. Bei Zweien davon war ich dabei, bei der Premiere leider nicht (oder zum Glück, denn die gehen meistens am längsten). Bülent sagte selbst zu einem Fan, das Capitol sei sein Zuhause, deswegen hier die Premiere. Wenn ich mich recht entsinne, hatte er dort wirklich seinen Durchbruch. Und wenn man wieder links und rechts einen leeren Wasserkasten in der Hand hat, wünscht man sich manchmal echt, es gäbe wenigstens in diesem einen Haus ‚Türen für Türken‘ 😀

Da Bülent so viele Freunde hat und so viele große Unternehmen aus der Stadt dieses kleine Symbol ihrer Stadt sehen wollten, gab es zu dieser Veranstaltung grandiose Buffets. Wenn man nach dem langen Tag mit seinen Kollegen dann froh darüber ist, die Reste zu bekommen und im Hintergrund hört, wie alle aus dem Nähkästchen plaudern, dann hat das was für sich. Nicht wirklich Glamour. Eher das Gegenteil. Hinter allen Stars stehen eben ganz normale Menschen.

PS: Die Leute vom Merch waren cool. Haben mir ein Feuerzeug geschenkt. Danke! \m/
Und davon, dass Herr Ceylan scheinbar all seine Fans kennt, waren wir auch stark beeindruckt.

 

bülent essen
#hipster #nofilter #foodporn #viplounge

Kronk gibt es noch nicht auf DVD, doch hier könnt ihr sein Programm „Haardrock“ bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s