Blog-Professionalisierung und was alles ansteht

Die Ferien sind ein Segen!
Nicht nur, dass sie mir Zeit geben, in meinen neuen Fuchsbau umzuziehen und genug im Capitol zu arbeiten, um das finanzieren zu können. Es gibt mir auch die Zeit und Ruhe dafür, mich mal um die Professionalisierung meines Blogs zu kümmern.

Diese Dinge stehen demnächst an und werden ‚Neulich in der Hafenstraße‘ hoffentlich auf das nächste Level bringen.

1. Der Seppo-Blog-Auszeichnung Award, kurz #sba2016.

Das ist ein noch junger, nur so zur Hälfte ernst gemeinter Award (im Vorjahr hat der Initiator gewonnen…), der jedoch viel bringt.
Man kommt auch mal dazu, zu lesen, was andere so schreiben, zu den unterschiedlichsten Themen, und hat eine Menge Spaß, beispielsweise beim nicht ganz sinnvollen Ausfüllen von Fragebögen…

sba-nominiert

 

2. Interview mit Reckless Love in Hamburg ❤

Ich kann es ja kaum fassen, aber am Ostersonntag darf ich mit Olli, Hessu, Pepe und Jalle der finnischen Pop-Metal-Band Reckless Love sprechen. Das Ergebnis und einen wahrscheinlich wieder ausführlichen Erlebnisbericht über das Konzert gibt es dann irgendwann in der darauffolgenden Woche auf http://www.kalle-rock.de zu lesen, Interview in Deutsch und in Englisch.

reckless love

Nebenbei versuche ich, meinen Freund dazu zu bringen, mir in der Kalle-Rock Redaktion auszuhelfen und die Rezension über das neue Album seiner Lieblingsband selbst zu schreiben, statt es mir Banause zu überlassen 😀 Ob mir das gelingt?

 

3. Musimesse Frankfurt

Ok, da geht es vor allem um Instrumente und Tontechnik und so. Für interessierte Gäste und Fachbesucher aus dem ganzen Musikgeschäft dürfte diese Messe aber fast genauso interessant sein wie für die Musiker selbst. Da ich noch nie da war, weiß ich überhaupt nicht, was mich erwartet, aber dass ich schon nach einem halben Tag den Pressepass für dieses Event im Postfach hatte, hat mich doch ein bisschen von den Socken gehauen.

musikmesse-logo

 

4. Future Music Camp

Sowieso kostenlos und noch etwas weiter in der Zukunft liegt das Future Music Camp, ein zweitägiges Programm an der Popakademie, zu dem wichtige Sprecher und innovative Freigeister eingeladen sind. Sie treten vor das Publikum und debattieren über Themen wie Musikvermarktung via Youtube oder Snapchat. Kostenlos anmelden hier: http://www.futuremusiccamp.de/anmeldung/

future music camp

Das Future Music Camp findet am 21. und 22. April tagsüber in Mannheim statt. Meine Mutter meint, „Camp“ hieße, wir schlafen in Zelten 😀 Könnt ihr gerne machen, ist aber kein Muss….

 

5. Century Media – Do It Yourself

„Die Geschicht eines Labels“ lautet der Untertitel zu dem Buch von Christian Krumm und ich sage jetzt schon mal Danke an ihn und den Verlag für das Zusenden eines Exemplares. Ich freue mich wie wild, das lesen zu dürfen. So macht das Spaß!

century media

 

Damit ich nicht nur hier sitze und Texte für niemanden schreibe, versuche ich gerade auch, mich in die Vermarktung solcher Seiten einzuarbeiten etc. Ich will damit ganz offen sein, damit sich auch niemand verarscht vorkommt. Und wer glaubt, durch Professionalisierung gehe Leidenschaft verloren, der hat sich übel geschnitten. Das hier kostet alles so viel Zeit und Liebesmüh. Man wünscht sich dann natürlich auch, dass es nicht für die Katz ist und die richtigen Leute erreicht. Ansonsten wäre ich auch eindeutig auf der falschen Schule…

LG
Eure Füchsin

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s