Foxxy’s ultimativer Lerntipp und warum die GEMA so inspirierend ist!

definition-komplex
Ich hatte in dieser Lernphase tatsächlich eine Lieblingsdefinition..

Lange ist es her, dass ich das letzte Mal einen neuen Blogartikel mit wirklich selbst geschriebenem Inhalt verfasst habe. Zwischendrin nur schnell das „10 Fragen an“ mit Timmy von den New Roses. Echt traurig, ich hatte schon Entzugserscheinungen. Die letzten Wochen waren bei mir nämlich von einer einzigen Sache geprägt: Lernen -.- Das 3. Semester ging zu Ende und ich musste mich in Sachen „Konzerte & Events“, „Projektmanagement“ und „Musikbusiness Basis“ testen lassen.
An sich echt interessante Sachen – aber genau darin lag das Problem!

Doch nun erst mal zum Lerntipp:

Im letzten Sommer habe ich aus einer Not eine Tugend gemacht. Das Bang Your Head!!! fiel (wie es das dieses Jahr wieder tun wird) mitten in die Klausurenphase rein. Ich schrieb sowohl donnerstags als auch freitags während des Festivals jeweils eine Prüfung. Ich konnte deswegen nicht die Uni schleifen lassen, aber ich WOLLTE UNBEDINGT DA HIN!! Also was macht Foxxy? Nimmt sich ihr Diktiergerät, das sie eh fast immer dabei hat, und quatscht sich die ganzen Merksätze, Formeln, Listen, Beispiele und Eselsbrücken da rein.

fashion-blog-book
mal ein paar Ideen klauen…..

Das hat zwei Vorteile: zum einen ist man gezwungen, es laut auszusprechen. Es heißt, man erkennt, dass man etwas verstanden hat daran, dass man es jemand anderem erklären kann. Der „jemand andere“ bin zwar in dem Falle ich aber das Prinzip ist das selbe. Schon das Aufzeichnen ist ein wichtiger und guter Schritt im Lernprozess. Dann hat man eine Aufnahme, die man überall und jederzeit abspielen kann. Im Auto, beim Spaziergang durch die Stadt mit Kopfhörern, beim Nägel lackieren, Bilder malen (hab ich auch gemacht in der letzten Zeit) oder abends im Bett als Hörspiel (ich gebe zu, meistens hat es ‚gewirkt‘ und ich bin während dessen eingeschlafen..^^). Aber es ist halt sehr effizient und irgendwann hört man nicht mehr zu, dann merkt man, dass man die Sachen hundert Mal gehört und so langsam im Hirn abgespeichert hat. Bei dem BYH konnte ich die Aufnahmen also auf den Fahrten nach Balingen und zurück immer wieder durchhören und Karteikarten hatte ich unterm Pavillon auch dabei.

Ein zweiter Tipp, der mir erst später einfiel und der sich vor allem gut für das Merken von Wörter-Listen eignet: Kurzgeschichten daraus machen. Nehmt als Rahmenhandlung am besten etwas, das euch zur Zeit eh viel beschäftigt oder mit dem ihr besonders vertraut seid. Dann funktioniert es auch und ihr sitzt nicht am nächsten Tag da und habt die Geschichte vergessen.. Sie muss nur alle Wörter enthalten, die in eurer Liste vorkommen.

du-sollst-kopieren
war nicht klausurrelevant – hab ich mir trotzdem gemerkt xD

Einfach war es natürlich trotzdem nicht, zwischen drin immer mal wieder die Nerven zu verlieren oder einfach keinen Bock mehr zu haben, ist wohl normal.
Themen lernen zu müssen, die einen persönlich interessieren, bergen aber noch eine andere Gefahr: Man schweift sehr schnell ab vor lauter Inspiration. Gut, die GEMA ist noch eine der am wenigsten ‚beflügelnden‘ oder ‚inspirierenden‘ Gegenstände meiner Prüfungen – da gebe ich zu, das war wohl eher eine Clickbait Aktion 😉
Je mehr ich aber über Crowdfunding und Sponsorensuche, Tourmanagement und Networking, Phononet und Trendforschung lernen muss, desto mehr bekomme ich hunderttausend Ideen und richtig die Lust dazu, die alle sofort umzusetzen. Meine Notizliste auf dem Handy und die Messengernachrichten an mich selbst glühen. Deswegen wird hier in den nächsten Wochen auch besonders viel passieren. Stay tuned, kann ich nur sagen.

karla-the-fox-snapchat
#Laaangeweile!

Ach, wer möchte, kann mich übrigens auf Snapchat adden (@karlathefox). Das ist nämlich auch so ein netter Ablenker, wenn man eigentlich fokussiert sein sollte.

Coming up näxt: Madmoiselle Peachy stellt sich vor :3

peachy

Dann ein verrückter Haarstyle, meine erste offizielle Kooperation mit einer Modemarke, eine Band bei der Probe im Club besuchen und eine super coole Geschenkidee für alle Metalheads und deren Nachwuchs. Unter anderem…
Aber wenn jemand Bock haben sollte, eine Crowdfunding Kampagne zu starten oder sich bei der Initiative Musik zu bewerben, hätte ich jetzt echt Lust, mitzuhelfen 😀 #meinernst Und dann werde ich noch Pinterest ausbauen, endlich mein Youtube Video für Kalle-Rock voran bringen (leider etwas schleifen gelassen, auch vor lauter Lernen), vielleicht ein cooles Shooting mit einer Fotografin machen und, und, und.
Ach wäre man beim Rechnen und Auswendinglernen doch auch mal so euphorisch motiviert……

Freu mich auf den Frühling mit euch ❤
Eure Foxxy

Blogger-Town Badge

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s