„I suck at selfies so I started shooting.“

peachy-jenna-rutter
Jenna Rütter Fotografie

So kurz und einfach beschreibt MadMoiselle Peachy, wie es dazu kam, dass sie heute ein sehr gefragtes Model im Alternative Bereich ist. Klingt ziemlich simpel und ihre genauere Erklärung ist noch erstaunlicher: Irgendwann fiel mir auf, dass ich außer Schnappschüssen auf Partys keine schönen Bilder von mir habe, und habe mir deswegen eine Fotografin für hübsche Portraits gesucht, die damals solche Schülerspecials anbot.. und als die Bilder online waren, ging es mit den ersten Anfragen los. Es war also auf keinen Fall beabsichtigt, da irgendwas drauß zu machen, es kam alles eher zufällig.“

So kam es, dass sie heute ein wundervolles Portfolio voller Bilder hat, das ständig wächst und das ihr unbedingt verfolgen solltet. Viele davon waren Auftrags- oder Pay Shootings, zum Beispiel für den EMP, Badly Wear, RAM Longboards, Goodnight Medusa Lingerie, Mac’s Mystic Store, Marquis Fashion, das Sleazefest, Tattuu Drohnenakkus, Megabosch, Maria Lucas und diverse Latexlabels. Außerdem läuft sie über Laufstege, durfte in Wacken in einem Boxring tanzen und fährt als „Pool Girl“ auf der 70000tons of Metal Tour durch die Weltmeere.

peachy-2colored-photography
2colored – photography

Natürlich hört sich das alles sehr abenteuerlich an und viele Mädchen denken sich, dass sie das auch gerne tun würden. Doch wenn es so plötzlich und unverhofft wie bei „Peachy“ passieren kann, dann ganz ehrlich Mädels, was hält euch davon ab?? Fangt doch gleich heute damit an, euch einen Fotografen zu suchen und seht, was passiert.
Mir sagte MadMoiselle Peachy, dass es nicht allzu viel Grund zum Beneiden gäbe, denn wie jeder Job ist er mit viel Aufwand, wenig Schlaf und Arbeit im Hintergrund verbunden, den keiner sieht. Allein die Reisen durch das Land, das ständige wach und „on“ sein… ich glaube ihr, dass das stimmt und dass Modeln wirklich nicht immer nur so glamorös ist, wie viele sich das vorstellen.

An Peachy’s Bildern gefällt mir, dass sie zum Teil sehr freizügig und somit „rock’n’roll“ sind, nie aber vulgär oder billig werden. Viele haben einen dunklen Touch, sind elegant und mystisch. Meine liebsten Beispiele findet ihr hier im Artikel.

peachy-photodesign-richter
Photodesign Richter
peachy-alexkl-2
Alexkl

 

Ein paar Fragen hatte ich noch an, zum Beispiel zu den Outfits, die sie auf den Fotos trägt:

Kaufst du all die Klamotten, die du auf den Bildern trägst oder sind sie geliehen?
„Ein Großteil der Sachen gehört mir, ich kriege aber auch öfters Kleidungsstücke von Designern für Shootings geliehen und in seltenen Fällen sogar gesponsert.“

Wenn jemand solche kaufen will, kannst du ein paar Shops und Designer empfehlen?
„Wenn mir ein Designer für ein Shooting was zur Verfügung gestellt hat, dann verlinke ich ihn immer in den Credits, so ist er für Interessierte ganz leicht zu finden. Privat kaufe ich gern bei Ebay oder Etsy, stöbere in der Stadt durch diverse Läden und bestelle sonst ganz gerne bei Dollskill, Disturbia, Killstar, Sheinside, Asos und ähnlichen Läden.“

Hast du ein Lieblingsoutfit (inklusive Bild)?
„Puuuh, das ist schwierig, ich hab schon soo viele schöne Dinge von talentierten Menschen tragen dürfen .. einige der Highlights waren auf jeden Fall der goldene Body von Miss Overdose, die in Handarbeit hergestellte Rüstung von Metal Artisans und diverse wunderschöne Latexteile.“

peachy-s-l-p-h-t-g-r-p-h-y
S L. P H T G R P H Y

Die 70000tons of Metal ist gerade vorbei und Patricia, so ihr richtiger Name, musste zurück kommen ins kalte Europa. Schon mehrfach war sie nun als Pool Girl bei dieser Heavy Metal Kreuzfahrt dabei. Doch wie schafft man es, dort an Bord zu kommen?
„Seitdem ich 18 bin, arbeite ich auf kleineren und größeren Festivals, und da die Metalszene ja bekanntlich recht klein und international ist, wurde ich von einer Freundin, mit der ich auch schon diverse Male erfolgreich zusammengearbeitet habe, empfohlen. Meines Wissens nach wollen sie dieses Jahr einführen, dass man sich ganz normal auf den Job bewerben kann.“

Was sind dort deine Aufgaben?
„Wir begrüßen die Gäste und teilen ihnen die Programme aus, filmen und führen Interviews mit Cruisern und Bands für 70000tons.tv, verteilen Sonnencreme, Handtücher, sind bei Fragen und Unsicherheiten zur Stelle (neben Englisch muss jedes Poolgirl noch mindestens eine Fremdsprache können), shooten das Pressematerial und so weiter .. ganz normale Hostessenaufgaben.“

peachy-70000
die Pool Girls, Schnappschuss

Wie ihr seht Girls, ist 2017 die Chance für euch, euch dafür auf normalem Wege zu bewerben und dann Anfang 2018 in See zu stechen. Ich wünsche euch jetzt schon mal viel Glück.
Ein paar abschließende Fragen noch an Peachy, denn wie ihr seht, hat sie noch viel Potential und den Metal im Blut…

Hast du noch größere Ziele in deiner Karriere?
„Ich habe jetzt schon mehr erleben dürfen, als ich es mir je zu träumen erlaubt habe – neben der kreativen Arbeit habe ich wundervolle Menschen kennen gelernt, Freunde gefunden, Orte bereist .. allein wenn ich das noch einige Jahre so weiter machen dürfte, wäre ich mehr als glücklich. Ich werde mich anstrengen so gut es geht, aber ich möchte auf keinen Fall, dass krankhafter Ehrgeiz mir den Spaß und die Leidenschaft an der Sache nimmt – von daher: ich geb‘ mein Bestes, aber was daraus wird, lasse ich alles auf mich zukommen 🙂 „

peachy-moritz-maibaum-photography
Moritz Maibaum Photography


Was ist deine Lieblingsband und was dein Lieblingsfestival?
„Puh, die Frage nach der Lieblingsband kann ich nie beantworten, das hängt für mich von so vielen Faktoren ab .. allerdings wird Alice Cooper immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben, da ich durch ihn die Metalszene entdeckt habe und alles mit ihnen ihren Anfang nahm. Und zum Lieblingsfestival kann ich nur 70000tons of Metal sagen – auf keinem anderen Festival hab ich schneller das „Metal Family around the World“ feeling gehabt, als auf diesem Schiff, und die Kulisse ist, so sehr ich Lagerfeuerromantik, Zelten etc. liebe, nicht zu schlagen. Dicht gefolgt von den Metaldays in Slowenien.“


MadMoiselle Peachy auf Facebook
Instagram
Modelkartei

peachy-dirty-desire
Plattencover dirty d’sire
peachy-alexkl
Alexkl

 

peachy-for-emp
Peachy for EMP
peachy-bommi-thomas-burggraf
Bommi (Thomas Burggraf)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s