#metalstyle – „DIY ist gar nicht so einfach…“ und die besten Shops

beautiful-glam-rock-chaos-2

Es war einmal eine Füchsin, die hatte Lust, nach einer anstrengenden Prüfungszeit mal eine ganz neue Haarfarbe auszuprobieren. Praktischerweise vertrieben die gewöhnlichen, regionalen Drogerieketten inzwischen eine Reihe kunterbunter Haarfarben – mitunter Lila – was die Füchsin sich so sehr wünschte. Doch der Versuch scheiterte kläglich und in den kommenden Wochen stellte sie fest, dass man als Metalhead, vor allem in ihrer Stilrichtung, ziemlich viel Basteln, Kleben, Nähen, Suchen und Recyclen muss….

Heute zeige ich euch, was ich in der letzten Zeit so fabriziert habe und vor allem, was alles schief gegangen ist. Ich bin nämlich eine blutige Anfängerin, die „Textildesign“ erst lernen muss. Macht aber echt Spaß und ist irgendwie auch nötig, vor allem, wenn man was ganz Eigenes haben will. Vielleicht könnt ihr ja aus meinen Fehlern lernen.
Was ihr alles für eure Customized Rockwear braucht, wo ihr das Zeug herbekommt und welche Marken es gibt, die euch individuelle Stücke fertig liefern, erfahrt ihr alles in diesem Beitrag!

hair-dye-fail_

Let’s Glam!

Zuerst einmal war da diese Idee, in meine Haare ein lilafarbenes Ombré zu färben. Ich fand es, wie warscheinlich viele Leute auf den ersten Blick, cool, dass in den DM und Müller Filialen nun die Reihe #colorista (manchmal auch #colovista, warum eigentlich?) verkauft wurde. Es ist bekannt, dass bunte Farben auf blondem Haar am besten halten, aber ich hatte zu dem Zeitpunkt ein sehr helles kupfer-rot-orange und dachte, es muss ja nicht so mega kräftig sein. Ein leichter Übergang reicht mir.
Ja, denkste. Das Ergebnis sah man, wenn überhaupt, nur in einem bestimmten Licht und nach zwei Wäschen war es raus. Nun weiß auch ich, dass man für Directions und Co. wirklich seine Haare totbleichen muss, oder am besten naturblond ist. Bin ich, aber in einem sehr dunklen Ton und bis das Rot rausgewachsen ist, bin ich Großmutter von drei Kindern.

lila-haare-fail-blog
#coloristafail (2 Wochen Auswaschfarbe)
syoss-und-schwarzkopf-hoch
nächster Versuch…

Trotzdem wollte ich unbedingt mal was Anderes und einen Farbverlauf. Nachdem mir ein Friseursalon sogar von einem Ombré abgeraten hatte, eben weil meine Haare bereits gefärbt waren und das alles verfälscht bzw. noch aufwendiger und schädlicher macht, entschied ich mich für etwas Überdeckendes, also Intensives Rot -> Rotschwarz.
Wie ihr seht, bin ich keiner bestimmten Marke treu, sondern wollte genau diese Farben. Das Ergebnis hiervon war ziemlich cool und sogar Freundinnen, die sonst eher kritisch auf meine Farbexperimente schauen, waren überzeugt. Leider verblasst das Rotschwarz auch sehr schnell.

haare-im-bad

Welche Erfahrungen habt ihr mit der #colorista Kollektion gemacht? Ich habe leider schon viel Negatives im Internet gelesen. Welche Haarfarbe ist die Beste, wenn man zum Beispiel Lila färben will?

fashion-spray-1
Ich liebe den Idee. Markt!!

Die nächste Erfahrung war das Designen einer schlichten weißen Hose. Ich wollte sie mit aufgesprühten Sternen „aufglammen“. Dafür habe ich ein Textilspray von Marabu aus dem Idee. Kreativmarkt verwendet (5 Euro).
Dass man die umliegenden Flächen mit Zeitungspapier oder Ähnlichem abdecken muss, war klar. Auf der Packung stand jedoch auch, man solle die Farbe vor Gebrauch schütteln. Böser Fehler! Trotz geschlossenem Deckel spritzte die Farbe quer über den ganzen Dachboden. Von glatten Flächen lässt sie sich zum Glück mühelos abwischen, aber was wäre, wenn sie auf dem Sofa oder in Gardinen gelandet wäre?? Auf alle Fälle aufpassen!

Wie weit der Sprühradius der Farbe ist, hatte ich ebenfalls unterschätzt und so bildete sich neben dem mit Papier abgeklebten Bereich eine gräuliche Umrandung. Was macht Foxxy? Klebt das Papier noch einmal drüber und sprüht kräftig nach. Jetzt sieht es aus, als wär es Absicht. Wenn man es sich lange genug einredet, kann man sagen, die Hose sollte so aussehen. Nur ein paar saubere Sterne wären ja viel zu langweilig und nobel 😉

weise-hose-sterne-blog

hose-fertig-blog

hose-fertig-sofa
Ins rechte Knie habe ich später noch vier Schlitze geschnitten.


Tattered Shirts und Patches aufnähen

Sauber von Hand Nähen ist schwierig, gerade wenn es um große Patches oder durch Leder durch geht. Deswegen ist meine Foxxy-Lederjacke jetzt in einer Schneiderei (die Patches fielen trotz Industerie/Alleskleber langsam ab) und meine erste Kutte werde ich zusammen mit meiner allerbesten Jessy basteln. Die hat nämlich eine eigene Nähmaschine und eine Heißklebepistole. Neben einer Nietenzange vermutlich die beiden Utensilien, die man sich als erstes zulegen sollte, wenn man seine eigene „customized rockwear“ herstellen will. Bei mir bleibt immer die Frage: Lohnt sich die Anschaffung oder mach ich dann doch nur ein bis zwei Stücke pro Jahr und kann das auch entweder professionell anfertigen lassen oder auf die Hilfe von Freunden zurück greifen? Schwierige Überlegung.

motley-shirt

T-Shirts Zerschneiden ist zum Glück recht einfach. Nachdem Kragen, Saum und Ärmel eigentlich immer zuerst abkommen, gibt es zahlreiche Arten, wie man sein Shirt so richtig schön zerfetzt und somit rockig & sleazy gestalten kann. Im Internet findet ihr tausende Designs, vor allem lohnen sich Youtube und Pinterest.
Suchbegriffe: DIY, tattered / ripped / distressed Shirt, dasselbe für Jeans. Weiter gefasst auch Fashion Hacks. Viele Mädels stellen Videos online, auf denen in kürzester Zeit viele Techniken gezeigt werden.

rucken-web
Ein paar Schnitte am Rücken. Einfach aber effektiv.

Kauft euch auf jeden Fall eine für Stoff geeignete Schere, verschiedene Textilfarben, eine Pinzette (für Jeans ein Muss), Glitzer, Nieten verschiedener Art, Nähzeug, starken Kleber (vielleicht findet ihr ja besseren als meinen von Uhu), Stoffreste (da tun’s auch aussortierte Kleidungsstücke), Farbspray oder Lack, Haarspray zum Fixieren, viele Patches oder sammelt Bandshirts, die ihr nicht mehr tragt und schneidet die Logos raus sowie ein paar Ketten, Bandanas, usw. zum Aufmotzen.
Ich habe sogar schon eine Dame beobachtet, die sich Babypuder auf die schwarze Weste schmiert, damit sie diesen „Used“-Look hat… 😉 geht schnell ab, aber für den Partyabend perfekt. Ebenso tut es glitzerndes Bodyspray.

tisch-leo-karlathefox
Customized Leo-Tisch >^.^< , mit selbstklebender Folie von Xenos

Metal, Goth, Glam, Alternative, Sleaze – eine Liste von Shops. Manche findet ihr in jeder Stadt, manche sind kleine Händler, die alles per Hand machen.

Wo man Konzert-fertige Kleidung, Bastelmaterial oder „Rohdiamanten“ findet? Der EMP ist da nur die erste und offiziellste Anlaufstelle…
– Flohmärkte!!!
– und Vintage / Second Hand Stores
– ebay
– Amazon
– Etsy (die meisten Kleineren unten genannten verkaufen darüber)
– Karnevalstores (z.B. günstige Gothicaccessoires, viel in Leoprint, Schminke etc.)
– Hot Topic
– Claire’s
– generell mehr in den USA als hier
– auch in Essen, Leipzig und Stockholm gibt’s viele tolle Shops
– New Yorker
– H&M…. mittlerweile
– Primark (wenn ihr moralisch damit klar kommt)
– dem Fanshirtladen um die Ecke
– überraschenderweise Calzedonia, Mister Lady und Tally Weijl
– Verkaufsstände auf Festivals
– Sexshops (kein Scherz ^^)
– sämtliche Band / Label / Festival – Fanshops
– Doktor Hardstuff
– Attitude Deutschland
– Rebelsmarket
– Wonderland 13
– Dollskill
– Punkrave
– Mylittlehalo
– HotterThanHell Clothing
– Painkillerclothing
– Wicked Lester Clothing
– Jawbreaker Clothing
– Wornstar
– Killstar
– The Rogue + the Wolf
– Thunderballclothing
– Kylla Custom Rockwear
– Toxicvision
– Rattlesnake Rock Shop
– Speedclothes
– Powerpaint (bemalt dir deine Lederjacke)
und natürlich bei meinen Freunden von Dänger Clothing, der Metalbörse, 7Sins und Stahlfuchs

Die Club- und Hallentouren laufen, die Festivalzeit kommt schneller als man denkt. Also kümmert euch lieber jetzt darum, dass ihr ausgestattet seid. Ich freu mich mega drauf, euch meine fertige Sleaze-Kutte zu zeigen ❤

Bis dahin: Rock on! \m/

17093809_1340083906043854_1007414588_n

Advertisements

4 Kommentare zu „#metalstyle – „DIY ist gar nicht so einfach…“ und die besten Shops

  1. Informativ. Ehrlich. Rockig. Auf den Punkt. Punkt.
    Karla the Fox eben. :*

    Eier Nähmaschine ist, ob du es glaubst oder nicht, tatsächlich eine praktischere Anschaffung als man denkt, aber zusammen nähen und basteln ist sowieso viel lustiger, und dann hat man am Ende einen Augenzeugen dafür, dass es GENAU SO Absicht war ;P
    Rock weiter so

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s