Andysparkles‘ Fishnet Challenge. Wir waren rockig bevor es cool war.

fishnet im Auto

Da ich mich ja, wie schon ab und an erwähnt, als Weltenwandlerin zwischen dem metallischen Musikjournalismus und einer *räusper* „Lifestyle“ Bloggerin (da ich eben das Leben der Szene beschreibe) sehe, stoße ich immer mal wieder auf Contests und Kooperationen unter Bloggern. Naja, meistens Bloggerinnen, es ist ein stark von Frauen dominiertes Feld.

Eine dieser Bloggerinnen, die zu einer gemeinsamen Aktion aufgerufen hat, ist Andrea Funk von Andysparkles. Sie hat erkannt, dass gefühlt jede zweite Bloggerdame zur Zeit einen Beitrag zum Thema Fishnet Tights macht. Das sind diese dünnen Netzstrumpfhosen.. die es eigentlich schon seit Ewigkeiten gibt.. die jetzt aber plötzlich das große neue Ding zu sein scheinen.
Ich scrolle mich so durch die Beiträge von Andy, anderen Contesteilnehmerinnen und Gruppenmitgliedern und stelle fest: viele Dinge, die in diesen Tagen „Trend“ sein sollen, hat unsereins schon immer getragen. Mit Stolz und Freude, ob es nun in war oder nicht.
Also wage ich mich mal wieder in fremdes Territorium, mische die Fashionbloggerszene auf und zeige ihnen, wo sie ziemlich spät dran waren.

zunge raus

Das Bandshirt

Ich bin stolz auf Andy, weil sie einen Post über Bandshirts geschrieben hat, in dem sogar Lyrics von Guns’N’Roses zu finden sind. Gut, so wie sie ihr Shirt trägt, würden nur die wenigsten von uns zu einem Konzert der Band gehen (bin übrigens in München am Start), aber sie scheint ein bisschen zu wissen, was sie da trägt. Danke dafür Andy 🙂

Patches

Man sieht sie überall dort, wo Dinge zu sehen sind, die „hip“ sein sollen: Aufnäher. Im Falle der Fashionistas klein, bunt, gerne mit Glitzer, irgendwie „kawaii“, also süß und mädchenhaft. Smileys, Einhörner, Cupcakes, Regenbögen. Auf Hosen, Taschen, Jacken. Dabei sind die eigentlichen und einzig wahren Aufnäher doch die Bandpatches. Die kann man super sammeln und wirklich überall drauf nähen, kleben oder tackern, wenn ihr wollt.

fishnet flussufer rockwear
Patch rechts unten ist von Twisted Sister
patch
Guns’N’Roses 4-evaaaa!!!

Lederjacken

Echt praktisch, dass es die inzwischen überall zu erschwinglichen Preisen gibt. Doch nur unser Milieu trägt sie Tag für Tag seit Urzeiten, mit Liebe und der nötigen Edgyness 😉 Wie es der Zufall will, finden sich meine Patches auf meiner besprayten Lederjacke. Ist natürlich kein echtes Leder.

Glitzer

Diese Regel gilt zwar wirklich nur für Glam Metaller und andere experimentellere Stilrichtungen der Musikszenen, aber hey, wie cool ist das denn: Deichmann verkauft glitzernde Schuhe, die super zum nächsten Steel Panther Konzert getragen werden können – und jeder findet es cool!

fishnet von oben
#ichhabeinenlilaleoschwanz

Gefärbte Haare, Tattoos, Piercings

Dazu hatte ich ja schon mal einen eigenen Post geschrieben, mit einer Umfrage unter typischen EMP-Bestellern. Wie kommen solche Accessoires heutzutage im Alltag an? Scheinbar werden sie mehr und mehr akzeptiert und der colorista-Trend gibt uns Recht. Auch kenne ich kaum noch einen Menschen in meinem Alter, der kein Tattoo besitzt.

Fishnets

So, und nun kommen wir zum Hauptteil dieses Beitrags.. warum er überhaupt geschrieben wurde und so. Man sieht auf den Bildern, dass meine Strumpfhose (übrigens die ganz einfachen von C&A für 5 €) sehr feinmaschig ist. Wer den Trend richtig macht, der trägt gröbere Maschen mit dickeren Fäden. Aber drauf geschissen, ich hab mir jetzt nicht extra neue gekauft. Soll ja gerade darum gehen, dass all diese Pieces bereits existiert haben, aber unter dem Radar der Allgemeinheit.

outfit fishnet
#supermarketparkingyardislove

Meine Fotos werden manche Fashionbloggerin den Kopf schütteln lassen. Alleine diese türkisenen Socken und dass ich Shirt und Hose schwarz in schwarz trage, sodass kein Übergang zu sehen ist. Aber wisst ihr was: Genau so gehen die Metalgirls auf ihre Events. Da geht es nicht in erster Linie um Schnitte und Akzente oder ob die Farbe des Gürtels zu deinen Augen passt. Es geht darum zu zeigen, wo man hingehört, dass man sich auskennt und es hier liebt. Wir sind eben etwas „dunkler“ (aber nur außen, innen alle ganz fröhlich

on the road pose
Bikerwear is made for the road!

Ach ja… und die Choker!
Die gab es gerade in der Gothicszene auch schon vor Jahrzehnten. In der Punk und Sleaze Richtung trägt man sie mit Nieten. Wie viele von euch Mädels trauen sich das? 😀 Das wäre doch mal eine Idee für die nächste Challenge #ernstgemeint

(Spätere Anmerkung: Ich habe die Leo Prints vergessen!!!! Oh nein, wie konnte ich nur?! Die sind natürlich auch super trendy und wir verbinden damit die großen 80er <3)

Irgendwie fast schon schade, dass es immer schwieriger wird, sich abzugrenzen. Aber vermutlich sind die Trends nächstes Jahr eh schon wieder verflogen….

Nevertheless, I love it. Und ich finde Andys Contestidee echt cool und werde mir auch die anderen Beiträge / Outfits ansehen. Nur es tut mir leid, ich muss da eben drüber schmunzeln. Ich hoffe, ihr verzeiht mir meinen amüsierten Zynismus.
#fishnets #ootd #funtimes #bloggerlife

Flussufer

Marcus Interview
Ich interviewe auch gerne mal Rockstars :3
Advertisements

2 Kommentare zu „Andysparkles‘ Fishnet Challenge. Wir waren rockig bevor es cool war.

  1. Richtig guter Beitrag! Kann mich dir nur anschließen:)
    Ich werde mich mal so durch deinen Blog lesen, klingt super mit der Musik.
    Kannst gerne auch mal bei uns vorbeischauen: ikindalikemusic.wordpress.com

    Viele Grüße und bleib wie du bist 🤘Rock on!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s