„So viel Zeit“: als Filmkomparse nach 1987 zurück

so viel zeit komparsen

Kennt ihr diese Momente? Da kommt man nichts ahnend auf Facebook, wischt kaum zwei mal über den Bildschirm und schon bekommt man von gleich mehreren bekannten Gesichtern einen Status angezeigt, der irgendwas von „Filmset“ sagt. Auf den Bildern dazu sehen sie aber genauso aus, wie du sie kennst. Von der letzten Party.

Das ist mir vor ein paar Wochen genau so passiert. Ich habe natürlich direkt nachgefragt, was da los ist und heraus kam, dass einige meiner Freunde und Partymonium&Co.-Bekannten als Komparsen für einen Film gecastet wurden, der teilweise im Jahr 1987 spielt. Sie durften dabei als Konzertgänger bzw. Backstagegirl auftreten. „Darsteller“ Marc Van Halen bringt es auf den Punkt:

„Im Grunde wurden wir dafür bezahlt, dass wir etwas tun, was wir sowieso immer tun.“

Mal ganz ehrlich, wie geil ist das denn?! 😀

Seine Freundin, Celine Lawless, ist darauf gestoßen, als sie eine Anzeige auf der Website der WAZ gesehen hat. Gecastet wurde von der Agentur Eick. Celine: „Diese Rollen sind natürlich wie für uns gemacht, es war klar dass wir genommen werden.“
Herzlichen Glückwunsch erst mal dazu. Hätte ich das früher gewusst, ich fürchte, ich hätte es versucht.

so viel zeit 80er gruppe
Gute Laune am Set. Und so sehen typische Partymoniumgänger aus 😉

so viel zeit crew

In „So viel Zeit“ spielen echte Stars wie Jürgen Vogel, Jan Josef Liefers, Klaus Meine und Rudolf Schenker mit!

Auch Nick Romeo Reimann, den einige noch von den Wilden Kerlen als Nerv kennen dürften, ist mit von der Partie. Die Handlung des Films in Kurzform: „Er handelt von einer Band aus Bochum [Bochums Steine], die 1987 kurz vor dem Durchbruch steht. Doch es gibt Streitigkeiten untereinander, wodurch es bei einem ihrer Gigs zu einem Unfall kommt. Die Band trennt sich darauf. 30 Jahre später leidet der Gitarrist an einer tödlichen Krankheit und versucht, die Band noch einmal zusammen zu bringen.“
Produziert und gedreht wird der Film von der UFA Fiction (u.a. „Der Medicus), der Dreh wurde gerade am 5. April beendet und der Kinostart ist für Frühjahr 2018 geplant.

so viel zeit bochumer steine
„Bochums Steine“ (Quelle: UFA Fiction Pressematerial)

Celine und Marc haben treffend festgestellt, dass die Rollen und der ganze Film wie für die Monium-Crew gemacht sind. Da würde es doch fast Sinn machen, nächsten Frühling eine große Premierenparty zu veranstalten und einfach ein ganzes Kino auszubuchen…

So wurde am Set getrickst

Damit es auf dem Konzert nach mehr Publikum bzw. Komparsen aussieht, wurde kräftig mit den Kameraeinstellungen getrickst. Da musste sich die Menge auch mal von der einen in die andere Ecke der Zeche Bochum bewegen. Solche Techniken sind jedoch Gang und Gebe in der Filmbranche und daher auch nicht weiter verwerflich. Eigentlich sollten 800 Leute gecastet werden, am Ende waren es nur 300.

so viel zeit komparsen 2
Danke Celine und Marc für das Interview!

so viel zeit shannen und marco

Alle Darsteller, die keine perfekten 80s-Outfits aufweisen konnten (fast alle), wurden vom Filmteam ausgestattet. Unsere Crew hingegen fühlte sich vermutlich wie an fast jedem Wochenende, inklusive Haarspray, Kajal und Bandana.
Die Drehtage dauerten von morgens früh bis einmal abends um 11 und das andere Mal bis 3 Uhr nachts. Bezahlt wurden jeweils 150 Euro pro Tag. Es war also ein anstrengender Spaß, aber es hat sich gelohnt.
„Es war ein Festival, bloß ohne Bands“, meint Marc. „Wir hatten eine mobile Box dabei [auf der mitunter Cinderella lief] und ordentlich Stimmung gemacht.“

Oh damn it, es tut fast weh, nicht dabei gewesen zu sein.
Ich glaube, ich bin nicht die einzige hier, die unglaublich gerne mal nach 1987 zurück reisen würde…
Wenn ich mehr über den Film erfahre, setze ich euch up to date ❤

UFA Fiction – alle aktuellen Infos zu „So viel Zeit“

take me to the 80s

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s