Interview mit Pyrus // Paradise City

vip eingang pyrus

Heilige leuchtende Kuhkacke mit Rum oben drauf… was war das für ein geiles Event!!
Eine der legendärsten Bands meines absoluten Lieblingsgenres. Fast wie zu ihrer größten Zeit. Live. Vor knapp 70.000 Menschen. An einem sonnenstrahlenden Juniabend. Zeitmaschine, wo bist du verdammt nochmal?!
Wenn ihr die Show etwas sachlicher und ausführlich nachlesen wollt, dann kann ich euch meinen Konzertbericht empfehlen. Die meisten waren aber vermutlich eh dabei, oder werden es nun in Hannover sein. Viel Spaß euch Nordlichtern! Ich kann euch versprechen, Axl rockt wieder so richtig.

Meine Reise nach München, natürlich kurzerhand umgetauft in Paradise City, war mit dem Besuch des Guns’N’Roses Konzerts aber noch nicht zu Ende. Ich sollte am Tag darauf Roxxi Diamond und M. Hoe Thunder treffen und interviewen. Das Video dazu gibt’s unten.

gnr stadion seite

In diesem Zuge will ich mal ganz kräftig Werbung für Pyrus machen. Das sind die gastfreundlichsten und hilfsbereitesten Jungs ever! Sie haben einen ziemlichen Aufwand auf sich genommen, damit das alles so klappt und das Video so aussieht, wie es aussieht. Während des Interviews erfahrt ihr, wer sie sind und warum ihr euch alle warm anziehen solltet Ende des Jahres.. nicht nur, weil es dann wieder kalt wird! Pyrus starten dann richtig durch. Kaum eine Glamband des 21. Jahrhunderts lebt ihren Lifestyle so konsequent wie diese Jungs aus München. Rockstars. Punkt.

Folgt ihnen: https://www.facebook.com/PyrusRocks/

 

 

The Interview:

 

Wie war der Tag in München sonst so? Nun, ich hab relativ spontan meinen Zug umbuchen können und konnte die Vorbands somit doch sehen. Dachte ja erst, ich käme wegen der Uni viel zu spät. Im ICE wurde ich noch doof angeguckt, weil ich mit meinem Stachelnietenhalsband und Leopardenflecken im Gesicht in einem kunstvoll illustrierten Buch über die Gothic-Szene geblättert habe… in der Stadt war dann aber alles voller GNR Fans, einfach nur super. gnr tasse
Feststellungen: 1. Der Olympiapark ist riesig. 2. Ich habe es nicht geschafft, gute Fotos von der Band zu machen. Aber dafür gibt’s ja professionelle Fotografen. 3. In der Abseits-Bar schläft es sich gut. 4. Ich brauche eine Sonos Soundanlage in meinem Bad xD 5. München ist eine hübsche Stadt und in der L’Osteria an der Leopoldstraße gibt es leckere Salate. 6. Frechheit siegt. 7. Jeffree Star und Kat von D haben sich scheinbar wieder vertragen. Nicht wirklich, leider. Aber Roxxi trägt sein Make Up und ich hätte sooo gerne was von Kat… ich Marketingopfer. Irgendwann muss ich mal was über das ganze Zeug der Tattookünstlerin schreiben.

@Ornella und Vanessa, eigentlich hätten wir mal ein Foto zusammen machen müssen. Die Bloggergirls vom Dienst… (@alle: besucht Comebackstage und The Band is with me)
@Ande, wir haben einen Deal. Freu mich schon irre auf eure DVD! (@alle: Kissin‘ Dynamite Live DVD bestellen! Los, tut es!! 😛 )

Und hier noch eine beängstigende Gestalt im ICE von Mannheim nach München… welcome to the jungle >^.^<

gnr hinfahrt

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Interview mit Pyrus // Paradise City

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s