„Vain interessiert’s?“ oder: Wie die Bands durchs Land reisen

bar festival paunchy babylon

Der Titel ist zugegebenermaßen für alle, die letzte Woche nicht dabei waren etwas kryptisch.
Lasst mich kurz zusammenfassen: Es geht um drei Bands, die gemeinsam zwei Daten in Deutschland spielen sollten. Doch einer davon waren die Besuchszahlen am ersten Tag (ein Mittwoch!) zu gering und daher kamen sie nicht mit zur zweiten Show, die freitags stattfand. Ich hingegen war bei beiden, in ziemlich weit voneinander entfernten Ecken Deutschlands und erlebte die Konzerte auf grundverschiedene Art und Weise. Alle Gäste jedoch, die nur zum zweiten Datum kamen, waren ziemlich enttäuscht von der plötzlichen Absage der US-amerikanischen Gruppe Vain. Ein Essay über die Schwierigkeiten der Livemusik-Branche, Hotelverwüstungen und Nuss-Nougat-Schnaps.

bar festival paunchy parkplatz
Sch**** Fotoquali -.- Aber geiler Haufen!

Die drei Bands heißen Spread Eagle, Babylon A.D. und wie bereits erwähnt Vain. Am Mittwoch spielten sie in der Matrix Bochum, hier mit Support Korry Shadwell, am Freitag waren sie mit Bad Therapy als Opener im Paunchy Cats in Lichtenfels eingeplant. Ich war in Bochum im Auftrag des Rock Hards und freute mich, denn die ersten beiden Bands hatte ich noch nie gesehen und von Vain war ich auf dem Bang Your Head!!! Festival positiv überrascht gewesen. Sie jetzt noch mal in intimerer Atmosphäre sehen zu können, würde bestimmt cool werden. Außerdem freute ich mich tierisch darüber, so unkompliziert und ohne Übernachtung zur Matrix reisen zu können. Im Pott zu wohnen hat eindeutig seine Vorteile. Es klingt weird, doch ich kenne hier vor Ort mehr Szene-Mitglieder als in meiner eigentlichen Heimat Mannheim.
Das Konzert war wirklich nicht sehr gut besucht, aber ich fand die Stimmung trotzdem gar nicht schlecht. An dem Tag stand ich aber auch fast die ganze Zeit in der ersten Reihe und passte genau auf, was die Bands taten. Sonst hätte ich am nächsten Tag wieder alles vergessen gehabt ^^

matrix vain poser
Das Bild trägt den stolzen Titel „Schwanzvergleich im Rockpalast“..
matrix vain group
Also wir hatten Spaß 😀 Vain wohl leider nicht so.

Nach dem letzten Song von Vain schnell abhauen, sonst ist der letzte Bus weg, am nächsten Tag im Büro den Bericht schreiben und danach ab zu meinem Freund. Wir packten uns am Freitag noch die Amara und den Quast auf dem weiten Weg nach Süd-Osten ein und wollten in Lichtenfels das Wochenende genießen. Unser Stamm-Gasthaus in Michelau (Nachbarort) wollte uns übrigens nicht mehr haben. Zu viel Müll, leere Flaschen, verkaterte Morgende, versehentlich unbezahlte Abendessen und mit nachhause genommene Zimmerschlüssel haben wir damals im Gedächtnis der Betreiber hinterlassen. That’s Rockstar Life, Bitchezz!! 😛 In unserer „Not“ haben wir uns an ein etwas schickeres Hotel in Laufentfernung zum Paunchy Cats (Veranstaltungsort) gewendet. Der Preußische Hof ist teurer als die Krone, doch wir haben uns ein Dreibettzimmer geteilt und somit war das Preis-Leistungs-Verhältnis wieder voll in Ordnung. Hier haben wir uns auch dezent besser benommen und waren nicht die einzigen Paunchy-Gänger. Unerwartet Reckless Love am Frühstückstisch hören und mein Freund ist glücklich… (@Felix: Das Haus ist nur zu empfehlen!)

bar festival paunchy hotel
Fertigmachen im Zimmer
bar festival paunchy profil
Das ist jetzt das neue Profilbild vom Paunchy!

Joa… also Vain. Die Nachricht, dass sie nicht da sein werden, kam recht kurzfristig über das Paunchy Cats. Der Club versuchte, den Fall zu erklären, entschuldigten sich hundertfach und versuchten alles, um die enttäuschten Fans zu besänftigen. Rückgaberecht, Rabatt für Tickets an der Abendkasse und Shots auf Haus waren alles, was Sebastian und Team tun konnten. An euch ganz großen Respekt und ihr könnt vermutlich nichts dafür. Die Band sagte ab, weil sie am Mittwoch zu große Verluste gemacht hatte und lieber direkt zum HRH Sleaze Festival in England reiste als noch den Umweg nach Bayern zu machen.
Das ist so eine Sache in der Musikbranche… Es gibt einfach unglaublich viele Bands und Veranstaltungen, gerade im Sommer mit den ganzen Festivals und jeder Fan hat nur begrenzt Zeit und Geld bzw. ist manchmal einfach zu faul, den Arsch hochzukriegen und auf Konzerte zu gehen. Auf dem HRH waren Vain Tagesheadliner und allein schon dadurch sind sie in ihrem Kopf kleine „Stars“. Die stehen ungerne vor ein paar Duzend Leuten, und wenn sie dann keine Festgage sondern nur einen abgemachten Anteil der Ticketeinnahmen bekommen, besteht natürlich ein finanzielles Risiko. Der Vorverkauf im Paunchy lief aber gut und der Laden war am Ende auch recht voll. Allerdings ist er klein. Das heißt, selbst ein gut gefülltes, überhitztes Paunchy Cats ist für jemanden wie Vain vielleicht nicht genug. Wobei… sie sind da doch schon aufgetreten. Sie konnten vorher wissen, was sie dort erwartet. Vielleicht war aber auch das der Grund, warum sie am Ende meinten, sie müssten nicht schon wieder dort hin und wieder vor den gleichen Leuten auftreten. I have no idea… ein Statement von Seiten der Band gab es gar nicht. Vielleicht einer der größten Gründe, warum die Fans so enttäuscht sind. Man hätte sich ja wenigstens selbst für die Unannehmlichkeiten entschuldigen können.

matrix vain hose
Vain’s Bassist trug die coolste Hose der Woche

Überhaupt haben Vain es dieses Jahr auf #1 meiner offiziellen WTF-Charts geschafft. Zuerst wollte ich sie auf dem Sleaze Fest im März sehen, doch auch hier versauten finanzielle Probleme die Show: Killpop meldete Insolvenz an, konnte ihnen nicht die abgemachte Gage zahlen und Vain reisten stattdessen eben ins Paunchy um nicht umsonst nach Deutschland geflogen zu sein. Auf dem BYH war ich sehr erfreut über die Show der Band, doch als ich mir zum Beispiel Davy Vains Video zur Crowdfunding-Kampagne angesehen habe, wunderte ich mich, dass er damit irgendwen erreicht hatte. Er allein, kaum zu sehen, im Dunkel auf einer Couch und am labern. Aber hey, Vain interessiert’s? Kann man jetzt auch nichts mehr dran drehen. Trotzdem hin, Spaß gehabt, geile Leute getroffen ❤ Was willste mehr? An dem Abend durfte ich auch jemanden kennen lernen, von dem ihr hoffentlich bald noch viel hören werdet 😉 News folgen.

bar festival paunchy badtherapy
Support Bad Therapy

Mal an alle, die bisher nur verwirrt waren: Das Paunchy Cats ist eine Kneipe / Konzertvenue in Lichtenfels, Oberfranken. Sie ist bekannt dafür, viele Geheimtipps der internationalen Sleaze Rock Szene zu Gast zu haben. Doch solche Konzerte gibt es nur ab und zu. Den Rest der Zeit findet normales Bar- und Partyprogramm statt. Da kommen dann auch „Normalos“ aus der ganzen Gegend, weil es einfach der coolste Schuppen ist.

bar festival paunchy 80er90er
Der Tag nach dem Festival

So blieben wir dekadenten Idioten noch einen Tag länger im verregnete Korb-Städtchen (ja, also wenn ihr jemandem stilvoll einen Korb geben wollt, tut es in Lichtenfels 😉 Dort werden sie in langer Tradition kunstvoll hergestellt… bla bla bla….) und genossen Pizza und Nudeln in einem schicken Stein-Keller-Restaurant am Marktplatz um danach noch einen zweiten Abend die Bar unsicher zu machen. Es lief die Back to the 80s VS. The 90s Rock n Popshow. Aus Freude darüber, dass wir geblieben waren, spendierte uns der Herr des Hauses den neuen Puschkin Nuts & Nougat. Mal was anderes, ihr ganzen Pfeffisuchtis!

bar festival paunchy pfeffi
Doppeldecker-Happy-Hour

Auch wenn Entfernungen inzwischen nicht mehr dasselbe bedeuten wie zu Schulzeiten und sich so ein Tripp immer lohnt, weiß ich, dass es viel zu lang dauern wird, bis ich wieder da bin. Es heißt abwarten, bis wieder was richtig Gutes über den großen Teich oder aus dem Norden angeflogen kommt. Dann hoffentlich auf einer Tour, die sich richtig lohnt. Nicht nur für uns, wir hatten trotz Verlust Spaß, sondern auch für alle Bands…..

bar festival paunchy kuss
bar festival paunchy vanessa
Pyrus meets Metal Queens meets Foxxy
matrix vain setlist
Die Liste gehört jetzt mir!
bar festival paunchy crowd
Überall verrückte Menschen. Find ich gut.
bar festival paunchy stage
Und Tschüss! Bis zum nächsten Mal :-*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s