koeln_kuchen
Kuchen von meiner Namensvetterin Sarah, die jetzt nur wenige Kilometer weiter wohnt ❤

Dieser Beitrag  hier bedeutet, dass wieder etwas Normalität in den Alltag von Foxxy geraten ist. Und das heißt, dass es wieder nicht nur einzelne Fotos von Konzerten geben wird, sondern auch mal wieder Interviews, Promotiontipps und Co.!

Vorbei sind die Zeiten, in denen es hieß „Abschlussarbeit – Bewerben – Reisen – Hals über Kopf Auszug von daheim – neuer Job – richtiger Umzug“.
Klar, der Job ist immer noch neu und die ein oder andere Kiste steht auch noch im Wohnzimmer. Und jetzt ist es super heiß, das hebt die Produktivität auch nicht unbedingt xD Aber was ich sagen möchte, ist: Wenn ihr Ideen für Artikel oder neue coole Bands habt, wieder her damit!

koeln_rage2
Rage Against Racism in Duisburg

Den Anfang in Köln hat mir unter anderem Chris ermöglicht, indem er mir das Gästezimmer in seiner Wohnung zur Verfügung gestellt hat, als ich noch keine eigene hatte. Also habe ich eine Woche in einem quietschenden Hochbett und eine auf einem Klappsofa geschlafen.. ^^ aber das war’s wert. Durch die Redrum Rockbar, für die Chris das Marketing macht, habe ich schon in den ersten Tagen neue Freunde kennen gelernt und immer einen Ort, wo ich abends hingehen kann, wenn ich keine Lust habe, alleine in der Wohnung zu sitzen. Das solltet ihr auch tun! Denn die Atmosphäre in der kleinen Eckkneipe ist spitze und tatsächlich familiär. Das ist da keine Floskel. Deswegen wird es bald ein Interview direkt aus dem Redrum geben. Ich halte euch up to date.

koeln_rage
It’s the simple things.

Bis Ende November werde ich zu Konzerten und Festivals fast nur samstags gehen können, weil ich noch in der Probezeit bin und Urlaubssperre habe. Doch ich freue mich trotzdem auf die Events in der Gegend. Es tut so gut, total spontan und ohne viel Planung oder Kosten zum Rock Hard Festival oder dem Rage Against Racism gehen zu können. 6,80€ für ein Anschlussticket, das war’s. Alles mit den S-Bahnen und REs erreichbar. I love it. Klar, in Mannheim ging das auch, aber es war nicht so ein großes Gebiet auf so praktische Weise miteinander verbunden und Mannheim bevorzugt andere Genres.

koeln_rhein
Am Abend der Wohnungsübergabe.

Eine kleine Anekdote mit einer klischeetriefende Botschaft kann ich euch nach dem ganzen Umzugschaos sogar schon mitgeben: „Seid immer, aber wirklich immer ihr selbst!“
Warum jetzt dieser ausgelutschte Satz?!
Also: Nach mehreren Absagen auf der Wohnungssuche, unter anderem von einem schon sehr greisen Paar, dem ich wohl einfach zu jung, zu rothaarig und zu tätowiert war, hatte ich schon überlegt, so ordentlich wie möglich zu den Besichtigungen zu kommen. Mit Blazer und so. Dann besuchte ich eine Wohnung und stand einer jungen Frau gegenüber mit kurzen Haaren, Piercings, Tattoos, Musicalplakaten an der Wand und F*CK AFD-Stickern auf dem Schuhschrank. Nun… diese Wohnung ist jetzt meine. Und in der Vormieterin habe ich eine neue Freundin in nächster Nähe gefunden. Ein Volltreffer.

Außerdem war ich seit der Anfangszeit hier schon auf einer super schicken Marketing-Konferenz im Düsseldorfer Hilton, habe Nepalesisch gegessen und im Büro gegen die neuen Kollegen Mario Kart gespielt, bin barfuß bei Gewitter durch einen Park gerannt (vermutlich eine total dumme Idee) und mit dem Umzugstransporter 5 Minuten nach Abholung geblitzt worden. Erfolgreiche Wochen würde ich mal sagen…
Es hat sich auch echt komisch angefühlt, zum ersten Mal über die Domplatte zu laufen und keiner der Touristen oder nur Besucher zu sein. Im Hintergrund spielt einer der Straßenkünstler „Nothing Else Matters“ auf dem Klavier und die Sonne geht erst um 10 Uhr abends unter. Viel besser kann so ein Start gar nicht laufen.

Jetzt wünsch ich euch allen noch eine schöne viel zu warme Woche.
Ich sag’s euch, so fühlt es sich später in der Hölle auch an, wenn wir uns da versammeln 😉

koeln_glitter
Danke an Chris und Lara für die Idee und David fürs Streichen – meine Glitzerwand *__*
koeln_kueche
Le neue colorful cuisine 😛
wildfest_amara
ready for new adventures

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s